FBC_Image_transparent1.gif
BannerFBC.png

29

Feb
Spielbericht Hessenliga FBC / TV Dieburg
Auszug aus dem Artikel der FNP vom 19.02.16

Der 1. Frankfurter BC war beim Spitzenreiter der Badminton-Hessenliga chancenlos. Das einzige Spiel beim 1:7 beim TV Dieburg/Groß-Zimmern II gewann das Doppel Richard Stange/Sebastian Kraft, das sich mit 21:17, 21:10 gegen Christoph Rössel/Jens Hufnagel behauptete. Zumindest zum Satzgewinn reichte es bei Rene Jeruschkat gegen Pascal Roth sowie bei Stange im Einzel gegen Steffen Berger. Trotz der Niederlage bleiben die Frankfurter auf Rang drei.

29

Feb
Spielbericht Hessenliga FBC / Dortelweil
Auszug aus dem FNP Artikel vom 05.02.16

In der Hessenliga bezwang der 1. Frankfurter BC den SV Fun Ball Dortelweil III mit 5:3. Nach einem 0:2-Rückstand glich der konditionell starke Daniel Mittag im Spitzenspiel mit einer tadellosen Leistung gegen Marco Espenschied aus. Nach dem Damen-Einzel, das Lara Weidmann gegen Lara Hagemann glatt verlor, lagen die Gastgeber mit 2:3 in Rückstand. Das Mixedpaar Richard Stange/Ludmilla Feith glich aus, Thera Deters sorgte für die Führung, die dann Moritz Herrmann in seinem ersten Match nach einem einjährigen Aufenthalt in Frankreich mit einer super Vorstellung gegen Gunar Scheiwe (22:20, 21:9) in den Sieg umwandelte.

03

Nov
Weihnachtsfeier 2015
Liebe Mitglieder,
 
hiermit laden wir Euch herzlich zu unserer diesjährigen Weihnachtsfeier in den Drosselbart ein!
 
Am Freitag den 11.12.2015 wollen wir ab 19.00 Uhr mit Euch einen gemütlichen vorweihnachtlichen Abend in schönem Ambiente verbringen. Das leckere Essen und Trinken ist diesmal auf eigene Rechnung, Spaß und Geselligkeit sind umsonst...
 
Für weitere Planungen bitten wir um Eure Zusagen bis zum 15.11.2015.
 
Damit ihr euch schon vorab Appetit holen könnt, schaut doch einfach mal in die Speisekarte unter:
 
     http://www.drosselbart.net
 
 
Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Erscheinen!
 
Euer Vorstand

11

Okt
Unentschieden, Niederlage, Siege ....
Ein überraschend erfreuliches Wochenende für unsere erste und zweite Mannschaft an diesem Doppelspieltag erfreut die Herzen des 1. FBC. Beide Teams mussten am Samstag zum schweren Auswärtsspiel in Maintal antreten. Für die Erste sah es nach den Doppeln nicht gut aus, lag sie doch zu diesem Zeitpunkt bereits mit 0:3 zurück. Dabei war in jedem Spiel mehr drin. Thera Deters und Rene´ Jeruschkat (zu 15 und 16) konnten bei ihrer Zweisatzniederlage genauso lange mithalten, wie Ludmilla Feith und Lara Weidmann (zu 20 und zu 16), jeweils zum Satzende fehlte es dann etwas. Daniel Mittag und Richie Stange verloren im Ersten knapp zu 19, konnten den Zweiten mit umgekehrten Ergebnis für sich entscheiden und im dritten Durchgang sah es lange nach einem möglichen Erfolg aus, bis er zu 16 abgegeben werden musste. Rene´ verzauberte in seinem HE3 dann jedoch die mitgereiste Masse und entzauberte seinen Gegenspieler (zu 16 und zu 7), 1:3 und Hoffnung auf einen Punktgewinn kam wieder auf, es warteten jedoch auf der anderen Feldseite noch einige harte Brocken u. A. mit reichlich Oberligaerfahrung. Ludmilla kam im DE leider nicht zu einem eigentlich verdienten Satzgewinn (zu 17 und zu 13), 1:4. Parallel lief das HE2 mit Daniel und das MX mit Lara und Richard. Positiv für den 1. FBC war das MX schneller rum, als Daniels Einzel. Lara und Richie besorgten mit einem lockeren zu 14 und zu 14 das 2:4. Daniel begann im ersten Satz furios und holte ihn schnell und eindeutig mit 21:9, in Durchgang zwei lies er es etwas ruhiger angehen, dem Ergebnis nach etwas zu ruhig: 19:21. Wieder mit nahezu Volldampf war der Spielgewinn (21:9) dann aber doch eine klare und zügige Angelegenheit, 3:4.

Alles hing nun von dem mit Spannung erwarteten HE1 ab. Beide Kontrahenten hatten in der laufenden Hessenligasaison noch keine Einzelniederlage einstecken müssen. Es sollte ein hochklassiges Spiel werden, in dem Thera im ersten Satz seine Problemen bekommen sollte. So richtig lief es gegen einen starken Gegner nicht, Ergebnis: Satzverlust zu 16. Danach konnten die Zuschauer jedoch einen anderen Thera erleben. Er spielte sein Können, seine Routine und Cleverness gekonnt aus und so kam es zum laut umjubelten Spielgewinn (zu 17 und 16) und damit doch noch zu einem Auswärtspunkt. 


        
 
















An gleicher Stätte ging es für den 1. FBC2 nach der Auftaktniederlage gegen Anspach in Maintal schon ein klein wenig um eine Richtungsentscheidung. Ein besonderer Augenblick war das Comeback des Jahres, als Seppi Kraft an der Seite von Flo Spitz im HD2 wieder auflaufen konnte. Und wie! Nach einem 24:26 setzten die beiden sich zu 12 und zu 16 souverän durch und gewannen genauso in Dreien, wie es David Mittag und Christoph Pfaff im HD1 gelang. Kim Wendrich und Nadine Schlömer entschieden nach verlorenem Ersten (zu 11) Durchgang Zwei mit 27:25 für sich, Satz 3 hatte dann leider wieder das Ergebnis wie Satz 1 und so lautete der Zwischenstand nach den Doppeln 2:1 für uns. Einen echt starken Auftritt, nach leichter Anfangsnervosität, legt Kimi im DE (zu 16 und 11) hin. Cleverness und große Laufbereitschaft paarten sich zum Erfolg. Christoph hatte da schon wesentlich mehr Mühe (18:21, 21:9, 21:19), steuerte am Ende ebenfalls einen Zähler für den 1. FBC2 bei, womit ein Unentschieden auch schon gesichert war. Damit gab sich die Mannschaft aber trotz der Niederlagen im HE2 (Flo zu 11 und 16) sowie HE3 (David zu 18 und 13) nicht zufrieden. Legende Seppi und Nadine ließen sich von der Erstsatzniederlage (zu 17) zu keinem Zeitpunkt beeindrucken, holten sich zu 14 und zu 15 den Spielgewinn und damit auch den Mannschaftserfolg, Saisonerfolg Nummer 1.

Am Sonntag ging es dann wieder für beide Mannschaften zum gleichen Gegner, dieses Mal erwartete uns ein nicht minder schwerer Brocken in Dortelweil. Mannschaft 1 lag allerdings an diesem Tag bereits nach den drei Doppeln vorn. Sowohl Rene´ und Thera als auch Richie und Daniel ließen zu keinem Zeitpunkt Zweifel aufkommen, dass sie heute als Sieger vom Feld gehen wollen (beide zu 12 und 14). Lara und Ludmilla gewannen den ersten hart umkämpften Satz mit 23:21, gaben danach beide (18 und 15) knapp ab. Zwar hatte Lara im DE danach dann keine Chance, starke Auftritte von Richie und Lara (MX, 7 und 15), Rene´ (15 und 14), Daniel  (15 und 14) sowie von Trainer Thera (15 und 14) machten den 6:2-Auswärtserfolg perfekt. Durch die drei errungenen Punkte konnte sich der 1. FBC1 in der Tabelle mit 5:5 Punkten auf den vierten Tabellenplatz vorschieben. Am 7./8. November geht es dann mit dem BLZ Mittelhessen (aktueller 2.) in Wetzlar (Spielbeginn 17 Uhr; Theodor-Heuss-Schule) weiter um die berühmten Würste.

Gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer, SV Fun Ball Dortelweil 4, war für den 1. FBC2 kein Kraut gewachsen. Lediglich das HD2 (13:21, 21:18, 17:21) und die wieder stark spielende Kimi im DE (21:9, 8:21, 14:21) konnten über drei Durchgänge auf dem Feld bleiben, Christoph Pfaff gelang sogar ein Zweisatzerfolg im HE2 (zu 16 und 18). Die weiteren Ergebnisse: HD1 - David Mittag und Christoph 16:21, 12:21 / DD - Kim und Nadine Schlömer 12:21, 19:21 / HE1 - Flo 16:21, 9:21 / HE3 - David Mittag 13:21, 4:21 / MX - Nadine und Seppi 18:21, 11:21. Zwei Plus- und vier Minuspunkte, in der Tabelle auf Position 5 lautet damit die aktuelle Bilanz. Am 7. und 8. November geht es jeweils zu Auswärtsspielen, allerdings unter sehr unterschiedlichen Vorzeichen. Wartet am Samstag mit dem TSV Raunheim eine Mannschaft vom Tabellenende, steht mit dem PSV GW Wiesbaden 1 ein Spitzenteam am Sonntag in der Halle.

29

Sep
Vorwaerts in die Vergangenheit ....
 
Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation rund um das Thema „Asylsuchende und Flüchtlinge“ versucht der Vorstand gemeinsam mit den Verantwortlichen der Stadt Frankfurt am Main die unumgänglichen Einschränkungen im Trainingsbetrieb wenigstens zu minimieren. Großsporthallen sind in Frankfurt am Main derzeit absolut nicht zu bekommen, Not macht uns aber immer wieder erfinderisch.
 
So kam es am gestrigen Abend dazu, dass eine Halle reaktiviert wurde, die der 1. FBC vor wenigen Jahren erst abgegeben hatte, da es dem Vorstand gelungen war, das Trainingsangebot mit der Franz-Böhm-Schule und zuletzt mit dem Gymnasium Riedberg auf wahres Topniveau in der Badmintonwelt zu heben.
Die kleine Sporthalle der Peter-Petersen-Schule (heute etwas lieblos „IGS“) in Eschersheim (geschätzte 5,50 m Deckenhöhe), darf durchaus aus als eine der Keimzellen des aktuellen 1. FBC bezeichnet werden. Viele Jahrzehnte trafen sich dort die reinen „Freizeitler“ des Vereins, waren doch bis weit in die 2000er die Abteilungen Jugend (Geschwister-Scholl-Schule), Wettkampfsport (Franz-Böhm-Schule und Ernst-Reuter-Schule) und Freizeitbereich im 1. FBC strikt voneinander getrennt, was heute unvorstellbar erscheint. Montags, donnerstags und freitags ging es an der Eschersheimer Zehntmorgenstraße auf den lediglich zwei Feldern mal äußerst munter (Rekordteilnehmerzahl an einem Montag 36 Mitglieder!!!!), mal etwas einsam (Minusrekord = 3 Sportler) zu. Beide Felder haben eine gemeinsame seitliche Auslinie, was immer wieder zu amüsanten Begegnungen, überraschten Gesichtern während des Spiels geführt hat. Die anderen beiden seitlichen Auslinien befinden sich nur wenige Zentimeter von der Stein- bzw. einer Sprossenwand entfernt, was wiederum dem einen oder anderen Schläger sein (teilweise sehr langes, weil noch aus Holz) Leben kostete. Am gestrigen Montagabend trafen sich dort einige, die die Halle noch von früheren Zeiten kennen.
  Naturgemäß wurde nicht nur gespielt sondern auch heftigst in Erinnerungen geschwelgt. „Weißt Du noch, ….“ war eine der häufigsten Einleitungen des Abends. Lis und Georg Schönfeld, die etlichen von uns gemeinsam mit Herbert Hermann (und Ehefrau Ingrid) montags Schlägerhaltung und Taktik näher bringen wollten und die damals schon Badmintongötter für die neuen Sportler waren. Die „merkwürdigen Vier“, Baldur, Norbert (aus Hinter-Hanau), Fred (aus Anspach) und Klaus (ebenfalls Hinter-Hanau: Lieblingsanmerkung „Vom Feinsten!“) mit ihrem freitäglichen Bierspiel. Helga und Harro, das zuverlässige Aufschließerehepaar, der immer gut gelaunte Roland Richter-Steppler, dessen Fröhlichkeit jede und jeden ansteckte.

 


Weiterlesen: Vorwaerts in die Vergangenheit ....

Unser Verein

Herzlich willkommen beim 1. Frankfurter Badminton Club!

 
Wir sind der Traditions-Badmintonverein in Frankfurt, gegründet 1953. Unser Sportangebot richtet sich an leistungsorientierte Mannschaftsspieler ebenso, wie an Breitensportler und Schüler/Jugendliche. Wir sind immer auf der Suche nach neuen Mitspielern.


Neben dem Sport stehen Geselligkeit und Miteinander für uns im Mittelpunkt. So fahren wir bereits seit über 10 Jahren einmal im Jahr zu unserem holländischen Partnerverein SV Meteoor Veendam. Unsere Spielerinnen und Spieler trifft man auf vielen Turnieren, von Ranglisten über Meisterschaften bis hin zu privaten Turnieren - aber auch am "Lager" dem "geheimen" Vereinsheim unseres Clubs.

Jedes Jahr richten wir (bereits seit 1997) unser eigenes internationales Badmintonturnier aus – ein Höhepunkt in jedem Jahr.


Wir freuen uns dass Du auf unsere Seite gefunden hast. Hier informieren wir gern über unser Trainingsangebot, Vereinsleben und unser Turnier. Wenn Du Fragen/Anregungen hast oder zu einem unserer Trainingsabende kommen möchtest, kontaktiere uns einfach hier.


 

Countdown 19. Frankfurter Turnier

03.06.2017 - 09:00 Uhr

Noch



Link:
Online-Meldung
Joomla BJ Metis template by ByJoomla.com